Suche
  • Schlüsseldienst Kaminski

Einbruchschutz

Um Ihre Wohnung oder Ihr Haus effektiv gegen Einbrüche zu schützen müssen wir uns zuerst anschauen wie Ihre individuellen Begebenheiten sind.

In Schleswig-Holstein gab es 2019 4476 Einbrüche, davon 2023 Fälle bei denen es glücklicherweise bei dem Versuch geblieben ist. Damit Sie nicht zum Opfer dieser Statistik werden, sollten wir uns Ihr Haus oder Ihre Wohnung mal genauer anschauen. Sind Eingänge und Fenster gut einsehbar ? Dies ist ein Hindernis für den Täter. Eine Haustür, die der Nachbar bequem vom Sofa aus sehen kann, ist weit aus weniger gefährdet als z.b. eine Terrassentür, die von Bäumen und Büschen verdeckt ist. Ist es offensichtlich wann Sie zu Hause sind und wann nicht ? Ein guter Tipp an der Stelle sind Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren, jedoch ist darauf zu achten das die Zeitschaltuhren regelmäßig mit neuen Zeiten eingestellt werden. Kommen wir jetzt zur Haustür, eine Haustür sollte ein erhebliches Hindernis darstellen.Umso länger ein Täter benötigt, die Tür oder ein Fenster zu überwinden, desto höher ist die Abbruchquote. Die Haustür sollte massiv und mit einer Mehrfachverriegelung ausgestattet sein. Zudem ist es wichtig, das ein guter Schließzylinder verbaut ist und dieser zusätzlich durch eine Kombination aus Türbeschlag und Schutzrosette geschützt wird. Ziel ist hierbei zu verhindern, das der Schließzylinder durch Fräsen oder Brechen entfernt werden kann. Bei Wohnungstüren gilt grundsätzlich das Gleiche, die Umsetzung unterscheidet sich aber, da dort oft keine Mehrfachverriegelungen angebracht sind, sollte hier im Falle einer Verbesserung auf einen Panzerriegel gesetzt werden. Die Verbesserung im Bereich des Schließzylinders sind meistens ohne größeren Aufwand möglich. Beliebt bei den Tätern sind auch Fenster, da diese oft nicht so gut gesichert sind wie die Türen. Auch hier gibt es Mehrfachverriegelungen, auch zum nachträglichem Einbau. Zudem sollte darauf geachtet werden, das die Fenstergriffe abschließbar oder mit Druckknopf sind. Sollte es doch ein Täter bis in die eigenen vier Wände schaffen, ist es wichtig den möglichen Schaden zu begrenzen. Sollten Sie viel Bargeld oder teuren Schmuck zu Hause haben empfiehlt sich eventuell ein Tresor, diese Schützen meist auch gegen Feuer. Natürlich gibt es unzählige weitere Möglichkeiten Ihre vier Wände sicherer zu machen wie z.b. Alarmanlagen oder Überwachungskameras. Bei alldem sollten Sie aber nicht vergessen, sollten Sie einmal Hilfe vom Schlüsseldienst oder dem Rettungsdienst benötigen erschweren diese Maßnahmen auch dann das Eindringen.

Mit freundlichen Grüßen

Lennart Kaminski

Schlüsseldienst Kaminski

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sind alle Schlüsseldienste Abzocker ?

Es kommt leider immer wieder vor. Zwei Schritte aus der Tür, eben zugezogen und dann ist es passiert, ausgesperrt! Aber was nun?